Datenbank Version 22.2

EBNS ist eine Datenbank zur Unterstützung von Medizinern, Therapeuten und Ernährungswissenschaftler sowie eine Lernunterlage für die Ausbildung. Derzeit wird die Version 22.2 nicht ausgeliefert. Ab Jänner 2017 ist die Version 22.3 für Office2013 für € 450,- (+20%MwSt) verfügbar. Ein Handbuch finden Sie am Ende der Seite.


Dieses Programm unterstützt Sie bei der Beratung Ihrer Klienten nach der Schulmedizin, der TCM, Metabolic Typing und Blutgruppen. Sie können in der Rezeptdatenbank die vorhandene Rezepte wie sie sind verwenden, weiter- oder neu entwickeln und den Syndromen  zuordnen.

 

Durch die Unterstützung bei der TCM-Befundfindung können Sie mehr Zeit für die Beratung verwenden und besser auf den Klienten einwirken. Nach erfolgter Befundung können Sie den Klienten die Rezept- und Lebensmittellisten ausdrucken. 

Ein besonderer Vorteil des Programmes ist, dass die Krankheiten/Syndrome auch kombiniert werden und dann die Rezepte- und Lebensmittellisten entsprechend der Schnittmenge angezeigt und ausgedruckt werden.

   

Voraussetzungen für die Version 22.2 ist eine Version MS Access (ab Version 2003 bis 2007) oder die kostenfreie Access-Runtime von Microsoft. Unter Windows können Sie die Runtime kostenfrei von Microsoft herunterladen.

 

Die im täglichen Arbeitseinsatz erfolgreiche Datenbank zeigt die einfache Bedienbarkeit und die stimmigen Ergebnisse und damit die Zeitersparnis und Effektivität als Unterstützung bei der Ernährungsberatung. Die Datenbank wurde um die Schulmedizin (Diätetik), der Therapiemethoden nach Blutgruppen und nach Metabolic Typing erweitert und bietet so ganz neue kombinierbare Beratungsmöglichkeiten. Auch die Auswahlmöglichkeit die Lebensmittel und die Rezepte für die Ernährung nach Vegetarisch, Lacto- Ovo-, Pesce- bis Vollkost ermöglicht auf die Ernährungswünsche einzugehen.

 


EBNS Datenbank      

 

Klienten-Daten bearbeiten

In der Klientenverwaltung werden alle relevanten Daten zu der Person gespeichert. Die persönlichen Daten, medizinische Vorgeschichte und die Ernährungsgewohnheiten. Dadurch wird bei einer Beratung ausgeschlossen, dass Vegetarier Fleischgerichte angeboten bekommen. Die Klientenverwaltung bietet nicht die Möglichkeit einer automatischen Abrechnung oder Rechnungslegung.

Diagnosen, Protokolle, Befragungsbögen

Sie bekommen einen Überblick über die zurückliegenden Diagnosen und die Entwicklung des Krankheitsverlaufes. Bei Bedarf können zurückligende Diagnosen aufgerufen und neu angezeigt werden. Diese Informationen werden auf Wunsch auf einem Klientendatenblatt ausgedruckt und bei der Diagnose verwendet.


Beratung bestimmt die Qualität

Das Programm beinhaltet 441 Rezepte welche nützliche Inhaltsstoffe für die Syndrome enthalten, es bietet Lebensmittellisten für die Klienten, welche auch zum Einkaufen mitgenommen werden können sowie eine Auswahl einheimische Kräuter welche leicht zu erhalten sind.
Zur Beratung stehen Ihnen eine Auswahl (Schnittmenge aud den gewählten Syndromen) von Rezepten zur Verfügung, welche durch deren Inhaltsstoffe positiven Einfluss auf die jeweiligen Syndrome haben. Dabei werden die für die gewählten Syndrome relevanten Rezepte zuerst aufsummiert und dann solche, welche eine Zutat enthalten, welche eine mögliche Kontraindikation beinhalten lediglich gekennzeichnet. Diese können dann nach Ihrer Einschätzung aber mit ausgedruckt und mitgegeben werden.

Die Auswahl an heimischen Kräutern kann in den Speiseplan integriert werden oder als eigenständige Therapie verwendet werden. 
Mit der Diagnosefindung (für die TCM) können Sie Ihre Befundfindung kontrollieren oder komplexe Therapiestrategien entwickeln. Sie können auch verschiedene Beratungsmethoden kombinieren.

Als Therapeut oder Arzt sparen Sie viel Zeit wenn Sie für die erkannten Syndrome die Rezeptlisten, Lebensmittel und Kräuter ausdrucken und den Klienten mitgeben können.


Rezepte, Speiseplan, Zutaten, heimische Kräuter

In der Rezepteverwaltung stehen die für die diagnostizierten Syndrome relevanten Speisen und Getränke zur Verfügung. Sie können die Rezepte modifizieren oder neue hinzufügen. Die Speisen werden nach Kategorien wie Frühstück, Jause, Mittagessen,... für einen Speiseplan verwendet.
Die heimischen Kräuter werden in der Wirkung und Zubereitung beschrieben.
Sie können selbst die Rezepte, Zutaten und Kräuter verändern, neue Rezepte erstellen und die Rezepte entsprechend Ihren Erfahrungen den Syndromen zuordnen. Wollen Sie Ihre Rezepte oder Änderungen in die Datenbank eingepflegt bekommen machen wir das gerne für Sie.

Das Programm berechnet bei den Rezepten anhand der Zutaten automatisch die Mengen der relevanten Inhaltsstoffe wie Kkal., Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß, Cholesterin, Harnsäure, Eisen, Zink,... u.v.m. Die Zuordnung der Rezepte zu ausgewählten Syndromen ist dadurch für den Berater, Therapeuten, Arzt und Ernährungswissenschaftler eine wesentliche Erleichterung. Ein besonderer Vorteil des Programmes ist, dass die Krankheiten/Syndrome auch kombiniert werden und dann die Rezepte und Lebensmittellisten entsprechend der Schnittmenge angezeigt und ausgedruckt werden.